Das Grüne Spanien | Paläste | Gärten | Weinberge | Apfelwein | Luxushotels

TeeTravel

TAG FÜR TAG

  • Tag 01: Ankunft am Flughafen von Bilbao und Transfer nach San Sebastián. Nachdem wir im Hotel untergekommen sind, entdecken wir die Pracht dieser Stadt, wo sich die Landschaft der Bucht La Concha an den Felsmassiven Monte Urgull und Monte Igueldo hervorhebt. San Sebastián ist gleichbedeutend mit guter Küche. Heute werden wir die lokale Gastronomie bei einem Abendessen von Pintxos (kleinen Häppchen) in den belebten Bars der Stadt kennenlernen. Wir übernachten im Hotel María Cristina, einem luxuriösen 5-Sterne-Hotel, das Zeuge der touristischen Entwicklung der Belle Epoque dieser Stadt ist.

  • Tag 02: Wir verlassen San Sebastián und reisen an der Küste entber eine der berühmtesten Persönlichkeiten: den Designer Cristóbal Balenciaga. Wir besuchen sein Museum, bevor wir ins Landesinnere weiterreisen und in die Region der Rioja Alavesa kommen. Dies ist eine Landschaft des Weines, und in Laguardia besuchen wir einen unterirdischen Weinkeller und genießen zum Ende der Etappe ein Glas Rioja. Heute nehmen wir unsere Unterkunft in einem gepflegten 4-Sterne-Hotel ein, dem Hotel Villa de Laguardia. Unser Abendessen besteht aus Produkten der Gegend, reich an Fleisch und Gemüse, begleitet von einem guten Rioja.

  • Tag 03: m Vormittag erreichen wir die Stadt Bilbao, wo wir eines der repräsentativsten Werke von Gehry besichtigen, das Guggenheim-Museum. Wir besichtigen den Innenbereich und seine Außenarchitektur, bevor wir weiter nach Santander reisen, eine von vielen Städten mit Charme am Kantabrischen Meer. Wir erkunden die Halbinsel „La Magdalena“ und schlendern durch ihre gepflegten Gärten. Wir sehen uns den Palast La Magdalena an, eines der bedeutendsten Bauwerke Spaniens. Von hier aus reisen wir in die historische Stadt Santillana del Mar und nehmen unsere Unterkunft im Parador-Hotel ein.

  • Tag 04: Wir besichtigen Santillana und ihre Stiftskirche Santa Juliana. Ganz in der Nähe besichtigen wir die Höhlen von Altamira, bevor wir unsere Reise in Richtung Comillas fortsetzen. Hier können wir das Landhaus „Capricho de Gaudí“ und andere mit König Alfonso XIII verbundene Gebäude, wie den Palast von Sobrellano besichtigen. Wir lassen die Küste hinter uns und reisen ins Landesinnere. Wir stoßen auf die beeindruckenden Picos de Europa und kommen so zum 3-Sterne-Hotel Parador de Fuente Dé, welches am Fuße des Nationalparks Picos de Europa eine privilegierte Lage hat. Wir haben die Gelegenheit, Hülsenfrüchte und Käsesorten sowie Fleischgerichte der Gebirgsregion zu verkosten.

  • Tag 05: Mit der Seilbahn, die in der Nähe des Hotel abfährt, geliva. Wir reisen zur Küste zurück und kommen nach Llanes. Hier besichtigen wir die Altstadt und den alten Walfängerhafen. Wir sehen auch das Werk des Künstlers Ibarrola, „Los Cubos de la Memoria“. Der Strand von Gulpiyuri ist das Ergebnis einer eigenwilligen Laune der Natur, da er nicht am Meer liegt. Wir wandern über die Felsen und entdecken das Phänomen der Bufones, die uns den Kren lassen, wenn man unter den Felsen hindurchgeht. Von hier aus reisen wir an der Küste Asturiens mit ihrer Architektur der Indianos (spanische Emigranten, die reich aus Lateinamerika zurückgekehrt sind) entsen 4-Sterne-Hotel Las Caldas, ganz in der Nähe von Oviedo, an. Wir können in seinem Heilbad relaxen, bevor wir unser Abendessen bestehend aus asturischen Produkten mit einer Vielfalt an Käsesorten einnehmen.

  • Tag 06: In Oviedo zeigt uns unser lokaler Reiseführer die stolze Kathedrale. Erwähnenswert ist das literarische Werk „La Regenta“, in dem diese Stadt meisterhaft geschildert ist. Wir besuchen die Konditorei Camilo de Blas und verkosten seine Carbayones (Mandelschiffchen). Wir fahren an die Küste zurück in das schöne Dorf Cudillero, wo die bunten Häuser zusammen mit dem Meer eine herrliche Landschaft bilden. Ganz in der Nähe besichtigen wir den Palast von Selgas, einen glanzvollen, Ende des 19. Jahrhunderts erbauten Palastkomplex, der aus verschiedenen historischen Gebäuden und an Versailles erinnernden Gärten besteht. Wir nehmen unsere Unterkunft in einem 4-Sterne-Hotel ein, dem Palacio de la Magdalena mit Wellnessbereich, einem historischen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert. Am Abend reisen wir bis zu einem Llagar (asturische Bezeichnung für Restaurant mit Cidre-Ausschank), in dem wir die lokale Küche genießen und das nationale Getränk Asturiens, den Sidra (Apfelwein) verkosten. Wir versuchen uns im Escanciado, einer kuriosen und schwierigen Form, den Cidre auszuschenken.

  • Tag 07: Heute reisen wir an der Küste Kantabriens entberqueren den Fluss Eo und kommen in Ribadeo an, mit einer privilegierten Lage über die Ría. Wir besuchen den Strand „As Catedrais“, an dem man bei Ebbe Felsen sehen kann, die wie riesige Strebebögen aussehen. Durch die historische Ortschaft Mondoñedo, wo wir die Kathedrale und die ländliche Umgebung von „A Terra Chá“ erkunden, erreichen wir die Stadt Lugo mit ihren romanischen Mauern, die zum Weltkulturerbe gehören. Weiter südlich, nach Besichtigung des Klosters Bedictino de Samos, kommen wir in die historische Stadt Monforte de Lemos und übernachten dort im 4-Sterne-Parador-Hotel. Es handelt sich hierbei um ein Benediktinerkloster, welches in ein Hotel verwandelt wurde, von dem aus man das Tal der „Terras de Lemos“ sehen kann.

  • Tag 08: Heute entdecken wir einen echten Schatz: die „Ribeira Sacra“, eine Landschaft, in der die Weinberge und der Fluss Sil ein enges Tal mit mittelalterlichen Klöstern, Juwelen der romanischen Zeit, bilden. Wir verkosten den Wein D.O. Ribeira Sacra in einem der Weinkeller, besichtigen das Kloster San Estevo und fahren durch die Bergschluchten des Flusses Sil. Dann reisen wir am Fluss Miño entden der Rías Baixas, die für ihre Landschaft, den Weißwein Albariño D.O. Rías Baixas und ihre Pazos (Gutshäusern) bekannt sind. In einem dieser Gutshäuser, heute ein 4-Sterne-Parador-Hotel, nehmen wir unsere Unterkunft in der historischen Stadt Cambados ein. Wir haben Zeit, die köstlichen Meeresprodukte zu probieren, denn dies ist die Region, in der die besten Meeresfrüchte der Welt angeboten werden.

  • Tag 09: Wir erkundigen das Herrenhaus Pazo de Rubianes, wo wir Zeugen prachtvoller Landschaftsgärtnerei werden. Wir schlendern durch die Gärten mit Kampfern und Kamelien und vielen anderen Pflanzen. Wir besichtigen die Räume des Herrenhauses, die Weinberge des Weinkellers und beenden den Besuch mit einer Weinprobe des fruchtigen Weißweines Albariño. Von hier aus reisen wir nach Santiago de Compostela, ein wahrhaftes in Naturstein gemeißeltes Freilichtmuseum. Ein lokaler Führer zeigt uns die romanische Kathedrale, die Universitätsgebäude und die belebten Plätze. Wir erkunden die Kirchen, Barockpaläste und das tägliche Leben dieser Stadt. Wir übernachten im 5-Sterne-Hotel Hostal dos Reis Católicos, einem alten Pilgerhospit an der Kathedrale auf dem beindruckendem Platz Praza do Obradoiro. Am Abend genießen wir unser Abschiedsessen in einem belebten Restaurant der Stadt bestehend aus typischen Produkten Galiziens.

  • Tag 10: Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen von Santiago und Ende unseres Services.

ERSUCHE UM INFORMATION

GALERIE

ERSUCHE UM INFORMATION

    Ihr Name *

    Ihre Email *

    Ihr Land *

    Ihre Nachricht

    Akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen werden Ich möchte Spain Incoming news abonnieren